Texel:  Wandermöglichkeiten für Menschen mit Handicap

Naturpfad Het Alloo

An verschiedenen Strandabschnitten befinden sich spezielle Behindertenparkplätze. Mit dem entsprechenden Parkausweis darf bei den Strandabschnitten Paal 9, 12, 17, 20 und 28 auf einem dieser Behindertenparkplätze parken.

Gegenüber von Ecomare befindet sich der Startpunkt des Naturpfades Het Alloo. Die Route führt durch das Dünengebiet, ist 4,5 km lang und kann auf 2,7 km abgekürzt werden. Dieser Pfad ist für Rollstuhlfahrer, Blinde und Sehbehinderte geeignet. Entlang der Route finden sich Informations-
tafeln in Brailleschrift. Im Besucherzentrum kann auch eine Beschreibung der Route in Braille- oder in Großschrift und in Audioform ausgeliehen werden.

Lage Naturpfad Het Alloo

De Slufter Naturschutzgebiet

Der Eingang zum Slufter ist über eine Rampe über die Düne zugänglich. Im Slufter liegt eine Rollstuhlbahn von ca. 200 m Länge.Beim Restaurant können Sie einen Strandrollstuhl leihen, um damit weiter in das Gebiet hinein zu fahren.
Eingang Slufter

Aussichtspunkte

Der Aussichtspunkt am Ende des Oorsprongweg am nördlichen Teil des Slufter ist ebenfalls mit Rollstühlen zugänglich, obwohl die Rampe dorthin relativ steil ist.

Beim Zugangsweg zu den Horsmeertjes ist ein Aussichtspunkt angelegt worden, von wo aus man den südlichen Teil der Insel überblicken kann.

Die Plattform ist durch ihre großzügigen Abmessungen (5,5 x 3 Meter) auch für Gehbehinderte geeignet. Es können dort neun Rollstühle nebeneinander stehen. Der Weg zu diesem Aussichtspunkt ist 140 Meter lang und hat eine Neigung von 5%. Entlang des Weges gibt es mehrere Halteplätze, so dass Rollstuhlfahrer an einander vorbeifahren können.
Lage Hors

Der Aussichtspunkt bei De Geulplas an der Mokweg ist für Rollstuhlfahrer zugänglich.
Lage Aussichtspunkt

Der Aussichtsposten auf der Kampeersnol bei het Turfveld am Rande des Waldes ist für Rollstuhlfahrer zugänglich:
ein 65 m langer Weg aus Muschelschill (wie viele Fahrradwege); der Weg hat eine Neigung von 5%, die Wegbreite beträgt 1,5 m und ein Geländer ist vorhanden. Die Plattform ist 8 x 8 m groß.
Lage Aussichtspunkt

Texel-Route

Für diejenigen, die nicht in der Lage sind, die Insel zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden, ist die ausgeschilderte Texel-Route eine gute Alternative. Die mit blauen dreieckigen Schildern gekennzeichnete Route ist ca. 75 Kilometer lang und führt an den schönsten Stellen der Insel vorbei.

Vögel beobachten
(von der Straße aus)

An verschiedene Stellen kann man von der öffentlichen Straße aus Vögel beobachten, z.B. hier:

  • Nördlich von Oudeschild (Ottersaat), direkt hinterm Deich bei den Wasserpartien
    Lage Beobachtungspunkt
  • Het Wagejot, ein See zwischen den alten und den neuen Deich, in der Nähe von Oosterend
    Lage Beobachtungspunkt
  • De Bol, nördlich vor der Ortschaft ‘Oost‘. Auf dem Deich haben Sie hier auch eine wunderschöne Aussicht über das Wattenmeer
    Lage Beobachtungspunkt
  • Im " Waalenburg" auf verschiedenen Strassen, z.B. De Staart und Westerboersweg
    Lage Beobachtungspunkt
  • De Mokbaai, mit u.A. Aussicht auf „de Geul", wo sich oft Löffler aufhalten
    Lage Beobachtungspunkt


Quelle: VVV Texel Touristeninformation

Weitere Wanderwege
für Menschen mit Handicap:

    • Wanderwege im Alloo, dem Dünengebiet zwischen Ecomare und De Koog
    • Wanderweg von der Loodsmanduin zu Paal 9
    • Bleekersvalleiwanderung (teilweise muß hier der Radweg benutzt werden)


    Anmerkung:

    die speziellen Zugangstore, die die Radfahrer aus dem Gebiet heraus halten sollen, können mit dem Scootmobil am besten rückwärts durchfahren werden.